Nikolausgedicht - kurze, lustige und besinnliche Weihnachtsgedichte

Das Nikolausgedicht, als eines von vielen schönen Weihnachtsgedichten für Kinder und Erwachsene,findest du hier. Es ist kurzes und besinnliches Gedicht für die Vorweihnachtszeit. 
Wir wünschen dir viel Freude mit unserer Weihnachtsgedichtesammlung, habe ein besinnliches und glückliches Weihnachtsfest!

Nikolausgedicht

Nikolaus, du guter Mann,
hast einen schönen Mantel an.

Die Knöpfe sind so blank geputzt,
dein weißer Bart ist fein gestutzt.

Die Stiefel sind so spiegelblank,
die Zipfelmütze schön und lang.

Du kamst den weiten Weg von fern
und deine Hände geben gern.

Du weißt, wie alle Kinder sind:
Ich glaub, ich war ein braves Kind.
Sonst wärst du ja nicht hier
und kämest nicht zu mir.

Du musst dich sicher plagen
den schweren Sack zu tragen.

Darum, lieber Nikolaus,
packe ihn doch einfach aus.

-Volksgut-

PS: Diese weihnachtlichen Zeilen passen prima in einen lyrischen Adventskalender und lassen sich ganz passend hinter dem sechsten Türchen verstecken ;-)

Interessantes über den Nikolaus:

Jedes Jahr, in der Nacht vom fünften zum sechsten Dezember, bringt er, der Nikolaus, leckere Süßigkeiten und legt sie in gut geputzte Stiefel/Schuhe. Soweit der Brauch, der Kinderherzen jedes Jahr höher schlagen lässt und immer weider aufs Neue begeistert.
Es gibt noch viele andere Bräuche,wie zum Beispiel diesen hier. In einigen Regionen geht der Nikolaus sogar mit einem Helfer (Krampus) noch von Tür zu Tür und verteilt kleine Geschenke oder eben Kohlestücken an die Kinder, die nicht artig waren. Bekannt ist auch, dass nicht artige Kinder statt Süßigkeiten einen grünen Tannenzweig im Schuh/Stiefel haben, sinnbildlich für die Rute, welche ja auch der Weihnachtsmann drohend heben kann.

Der sechste Dezember ist Gedenktag an Nikolaus, dem heiligen Nikolaus von Myra (heutige Türkei). Geboren wurde er dort zwischen 270 und 286 nach Chr., ein genaues Jahr ist nicht überliefert. Er soll noch manche kleine und größere Wunder vollbracht haben. So ist zum Beispiel überliefert worden, dass er Seeleute in einem großen Sturm sicher in den Hafen manövriert hat und er ließ auch den Sturm abflauen. Somit ist es nicht verwunderlich, dass er auch Schutzpatron der Seefahrer ist.
Zudem hatte er ein großes Herz und half ganz selbstverständlich Armen und Schutzbedürftigen.

Zu guter Letzt:

Um unsere Seiten aktuell halten zu können, brauchen wir auch deine Hilfe. Kennt ihr noch weitere Nikolausgedichte oder andere Weihnachtsgedichte, kurz, besinnlich oder auch ganz lustig? Dann lasst es uns wissen. Wir sind gespannt auf deine Vorschläge. Sende uns diese einfach per Email zu.

Seite 9 von 9