Gedichte zum Winter für Kinder und Erwachene

Gedichte zum Winter für Kinder und Erwachsene- beliebte Wintergedichte für kuschlige Winterabende ganz einfach hier finden und sofort ausdrucken.

Gedichte zum Winter lassen uns die kalte Jahreszeit auch vom Zimmer aus genießen. Wintergedichte erzählen vom Zauber des Winters. Für viele Menschen ist der Winter die schönste Jahreszeit, wenn Eis und Schnee die Natur beherrschen, der Wind eisig um die Hausecken pfeift, die Luft schneidend klar ist, der Himmel blau...

Gedichte zum Winter für Groß und Klein

Der Winter hat eben auch seinen Reiz, die Schlittschuhe werden rausgeholt, die Skier geschliffen und gewachst, der Schlitten wird wieder hervorgeholt. Kinder toben gerne im Schnee und bauen Schneemänner, oder machen eine Schneeballschlacht.
Über diese schönen Seiten berichten unsere Gedichte zum Winter, die kurz oder länger sind, für Kinder und Erwachsene und sogar zum Ausdrucken.

Viele schöne winterliche Momente, eurer Redaktionsteam!

Wenn es Winter wird

Der See hat eine Haut bekommen,
so dass man fast drauf gehen kann,
und kommt ein großer Fisch geschwommen,
so stößt er mit der Nase an.

Und nimmst du einen Kieselstein
und wirfst ihn drauf, so macht es klirr
und titscher - titscher - titscher - dirr . . .
Heissa, du lustiger Kieselstein!
Er zwitschert wie ein Vögelein
und tut als wie ein Schwälblein fliegen -
doch endlich bleibt mein Kieselstein
ganz weit, ganz weit auf dem See draußen liegen.

Da kommen die Fische haufenweis
und schaun durch das klare Fenster von Eis
und denken, der Stein wär etwas zum Essen;
doch so sehr sie die Nase ans Eis auch pressen,
das Eis ist zu dick, das Eis ist zu alt,
sie machen sich nur die Nasen kalt.

Aber bald, aber bald
werden wir selbst auf eignen Sohlen
hinaus gehn können und den Stein wiederholen.

(Christian Morgenstern)

Euer Feedback:
Habt ihr weitere Ideen und Vorschläge für Gedichte zum Winter, vielleicht sogar ein selber Geschriebene? Dann schickt sie einfach an unsere Email, wir freuen uns auf eure Post.

Seite 4 von 10