Adventsgestecke und Adventskränze selber basteln

Adventsgestecke und Adventskränze könnt ihr einfach selber basteln. Bei uns findet ihr viele interessante Ideen und die entsprechende detailierte Anleitung und Bilder, damit ihr diese schnell basteln könnt. Der Kranz oder das Gesteck wird rechtzeitig aufgestellt, damit am ersten Adventssonntag die erste Kerze angezündet werden kann, um so Licht, Wärme und Hoffnung, in der Weihnachtszeit bei uns zu verbreiten.

Zuerst stellt euch die Frage, ob ihr lieber einen Kranz oder ein Gesteck basteln möchtet. Das Grundzubehör ist bei beiden fast identisch. Der hauptsächliche Unterschied liegt in der Form und im Aufbau. Der Kranz ist klassisch rund, als Untergrund wird ein sogenannter Römer gewählt. Dieser besteht aus Stroh und ist fertig erhältlich in Basteläden, Baumärkten oder im Blumenhandel. Natürlich könnt ihr auch diesen selber basteln, für Ungeübte ist das jedoch eine recht anstrengende Arbeit. Da diese Strohkränze (Römer) sehr preisgünstig sind, empfehlen wir den Kauf eines solchen. Alternativ zum Römer gibt es Schalen mit Steckmasse in Kranzform.

Diese hat den Vorteil, dass ihr die Steckmasse feucht halten könnt und euer Adventskranz länger frisch bleibt. Für ein Gesteck könnt ihr eine Baumscheibe, einen Dekoteller, eine Schale aus Keramik oder Glas verwenden. Ihr benötigt Steckmasse. Wir empfehlen die grüne Steckmasse, diese kann nass gemacht werden, somit habt ihr während der ganzen Adventszeit ein frisch aussehendes Weihnachstgesteck.

Wenn ihr euch für eine der beiden Varianten entschieden habt, bleibt nur noch die Frage für euch zu klären, welche Farben ihr bevorzugt. Ganz klassisch sind die folgenden Farbkombinationen wie rot und gold, blau und silber, lila und weiß, oder ihr mögt es bunt und kombiniert einfach eure Lieblingsfarben miteinander. Dann kann es auch schon fast losgehen. Damit ihr erfolgreich starten könnt, empfehlen wir euch den Blick auf die Zubehörliste, damit ihr zum Basteln alles parat habt.

adventsgestecke basteln

Zubehörliste für das Basteln

Strohkranz (Römer) oder Steckmasse

Dekoteller als Untersatz für den Kranz

Baumscheibe oder Schale für das Gesteck

Tannengrün (je Gesteck/ Kranz = 1 Bund)

4 Kerzenteller

4 Stumpenkerzen

Zum Dekorieren ganz nach Belieben:

Äpfel/Orangenscheiben getrocknet

Tannenzapfen

Walnüsse

Beeren am Pik

Zimtstangen

Bouillondraht und Blumen- bzw. Bindedraht

Kombizange/ Gartenschere

Heißkleber

Strohfiguren/ Sternenkette/ kleine Weihnachtskugeln o.ä.

Bastelanleitung für Adventskränze und Adventsgestecke:

Der Kranz:

Vor euch liegt der Rohling aus Stroh, am besten auf einer Unterlage aus alten Zeitungen, als Schutz für den Tisch. Schneidet nun das Tannengrün in etwa gleich lange Zweige, nehmt dafür am besten die Gartenschere. Befestigt nun den Anfang vom Bindedraht, am besten auf Rolle gekauft, an einer Stelle eurer Wahl am Kranz. Lasst etwa 2 cm Draht in einer Hand, haltet das Ende mit Daumen und Zeigefinger gut fest. Wickelt nun die Rolle einmal von außen nach innen, und verbindet das 2 cm lange Drahtende mit dem Draht der Rolle, indem ihr beide Enden fest zusammen eindreht. Nun legt ihr einen Zweig oben auf den Draht, den ihr gerade befestigt habt und wickt einmal die Rolle um den Kranz und um das hintere Ende des Zeiges.

Legt innnen und außen auf gleicher Höhe Zweig für Zweig auf und zurrt jeden nacheinander gut fest. Das macht ihr solange, bis ihr einmal rum seid, um den ganzen Kranz. Diese Art der Bindetechnik wird auch Artischockentechnik genannt.

Jetzt könnt ihr die Kerzenteller aufpieken, genau da, wo ihr sie haben möchtet. Ihr könnt die Teller nebeneinander platzieren, oder in Zweiergruppen, oder je einen Teller auf die vier Viertel verteilt aufsetzen.
PS: Für Mehr Stabilität könnt ihr einen Klecks Heißkleber unter dem Kerzenteller auftragen und diesen dann auf den Adventskranz aufstecken.
Jetzt geht es auch schon an den Endschliff, das Dekorieren. Ihr könnt nun zum Beispiel Zimtstangen mit Bouillondraht zusammen binden. (Schön sieht es auch aus, wenn du diesen Bouillondraht um den gesamten Kranz locker bindest.)

Die Walnüsse lassen sich am besten mit Heißkleber an der gewünschten Stelle befestigen. Die Zapfen und Kugeln könnt ihr mit Bindedraht aufstecken. Schön sieht es auch aus, wenn ihr Schleifen bindet und diese dann mit Draht bindet und aufsetzt.

Ihr könnt aus einem Kranz auch einen Türkranz für die Adventszeit fertigen.
Auf dem Bild seht ihr, wie es aussehen kann. Ihr benötigt dann auf jeden Fall ein schönes breites Schleifenband zu aufhängen dieser Bastelidee.
Die Platzierung der Dekorationsmaterialien findet dann eher im unteren vorderen Bereich statt. Nach rechts und links oben in Richtung Schleifenband werden die Dekorationsmaterialien immer weniger. Die Kerzen enfallen beim Türkranz. Vielleicht gefällt euch statt dessen Feenhaar, dieses fängt jeglichen Lichterglanz ein und spiegelt ihn.

Das Gesteck:

Wässert zuerst die Steckmasse für einige Zeit gut in einer Wasserschüssel. Für euer Gesteck benötigt ihr verschieden lange Zweige. In dem hinteren Bereich platziert ihr die größten Zweige, nach vorne hin werden diese kleiner und flacher in die Steckmasse gesetzt, wenn das Gesteck vor einer Wand stehen soll. Für Tischgestecke sieht es schöner aus, wenn in der Mitte der größte Zweig ist und die weiteren Zweige zum Rand hin niedriger werden. Kerzentüten als Halter für Pyramidenkerzen oder Halter mit einem langen Pik sind gut geeignet für Gestecke. Falls ihr als Untergrund eine Baumscheibe gewählt habt, könnt ihr auch die Kerzenteller wie für den Kranz verwenden. Diese werden nur ins Holz geschlagen.

Die Steckmasse könnt ihr auf einer Baumscheibe mit einen langen Nagel, oder einer langen Schraube mittig gesetzt, gut fixieren. Kleber ist nicht geeignet. Nun könnt ihr auch schon mit der Deko beginnen. Ganz so, wie es euch am besten gefällt, platziert ihr eure Materialien auf und zwischen die Zweige.

Zu guter Letzt:

Wir wünschen euch ganz viel Freude beim selber basteln von Adventsgestecken oder Adventskränzen. Falls euch euer Gesteck oder Kranz besonders gelungen ist, oder ganz ausgefallen dekoriert ist, macht ein Foto und schickt es uns per Email, wir stellen es dann hier vor.